Montag, 2. Februar 2015

Ein Wochenrad basteln

Wir haben gerade diese Deutscharbeitsblätter über die Wochentage durchgenommen. Dazu haben wir das Lied "Laurentia" gesungen. Die Kinder hatten total Spaß und die Wochentage spielerisch gelernt.
Und damit so viele Sinne und kognitive Fähigkeiten wie möglich eingebunden werden, haben wir ein wirklich tolles Wochenrad gebastelt. Ich bin eine ganz schlechte Fotografin. Aber vielleicht findet ihr auf den Bildern ein paar Anregungen:

Das Material

  • 2 verschiedenfarbige Din A3 Bögen Fotokarton
  • einen Kreis aus einem andersfarbigen Fotokarton und zur Verstärkung etwas dünne Pappe (ich habe als Schablone einen kleinen Teller benutzt. Ein Zirkel wäre natürlich eleganter.)
  • Kleber
  • Schere
  • Filzstifte
  • Bleistift
  • Lineal (evtl. Geodreieck)
  • eine Briefklammer
  • verschiedene Dinge zum Dekorieren (wir hatten Sticker und bunte Klebefolie)












Zuerst haben wir den Fotokarton ausgeschnitten. Der gelbe wurde beinahe ein Halbkreis. Dann wurde der Halbkreis auf den anderen Fotokarton geklebt. Auch die beiden Kreise wurden zusammengeklebt.













Danach haben wir versucht den Kreis in sieben gleiche Teile zu unterteilen. Mit Geodreieck wäre das ganz einfach gewesen. Leider hatten wir nur ein Lineal und mussten ein bisschen herum tüfteln, bis es gepasst hat. In jedes Feld kommt ein Wochentag.

In die Mitte des Kreises habe ich ein Loch gestochen. Nachdem wir in großen Buchstaben "die Wochentage" auf den unteren Rand geschrieben haben, haben wir an der Position, an der das Rad sich befinden soll auch ein Loch gestochen. Nun konnten wir das Wochenrad mit einer Briefklemme befestigen.




Oben am Halbkreis haben wir "gestern war", "heute ist" und "morgen ist" geschrieben. Die Linien sollten die Linien de Wochenrades verlängern.

Danach kam der beste Teil dieser Bastelaktion: Das Verzieren.
Wir haben uns für Sterne, eine Sonne und Wolken entschieden. Quasi als Symbol für Gestern und Morgen. Diese Dinge haben wir auf die Rückseite der Klebefolie gezeichnet, ausgeschnitten, das Papier von der Folie abgezogen und dann aufgeklebt. Die Stern- und Schmetterlingsticker passen dazu ganz toll. 


Am Schluss haben wir mit einem grauen Filzstift alles noch etwas verschönert. Lasst eurer Fantasie freien Lauf.
Und so sieht das Ergebnis aus:


Meine Tochter steht nun jeden Morgen auf und dreht das Wochenrad auf den richtigen Tag. Sie verkündet mir dann freudestrahlend welcher Tag ist und welcher gestern war und morgen sein wird.

Keine Kommentare: