Freitag, 13. Februar 2015

Sterntaler: Arbeitsblätter zum Märchen

Märchen sind für kleine Kinder schwierig zu verstehen? Besonders für Kinder, die Deutsch als Fremdsprache oder Deutsch als Zweitsprache lernen eignen sich Märchen nicht?

Ich bin da ganz anderer Meinung. Besonders die Originalfassungen der alten Märchen eignen sich ganz besonders für Kinder, die mehrere Sprachen lernen. Sie sind spannend und ziehen Kinder in ihren Bann.Kinder hören gerne konzentriert zu, wenn wir uns in entspannter Atmosphäre hinsetzen und ein Märchen vorlesen. Das müssen wir uns zu Nutzen machen, denn Märchen sind ein wichtiges Werkzeug für die gezielte Sprachförderung. Die Handlungen sind klar und bildhaft beschrieben. Das hilft beim Verständnis und beim Erlernen von Abstraktionen. In Märchen hören Kinder Wörter, die in anderen Kinderbüchern und in der Alltagssprache nicht vorkommen. Wenn du deinem Kind Märchen vorliest oder frei erzählst, dann regst du zum Gespräch an.

Jede Kultur hat seine Märchen. Sie sind ein Mittel, Kindern etwas über Moral, Regelnd und Gut&Böse beizubringen und sie darüberhinaus mit erster Literatur bekannt zu machen. Die Kleinen tauchen ein in eine Welt von Zauber, erfüllten Wünschen und Träumereien. Die Meisten Märchen haben ein gutes Ende und vermitteln den Kindern die Gewissheit, 

dass es für jedes Problem eine Lösung gibt.

Um all dies noch zu vertiefen, habe ich Arbeitsblätter zum Märchen "Sterntaler" gestaltet. Ihr fördert damit das Leseverständnis der Kinder, helft seinen Wortschatz zu erweitern und intensiviert das Thema.


Keine Kommentare: