Mittwoch, 30. März 2016

Deutsch lernen mit Kinderliedern

Warum Kinderlieder das Deutschlernen erleichtern


Alle Kinder lieben Kinderlieder. Das ist auf der ganzen Welt so und in allen Sprachen. Schon Kleinkinder lernen spielend erste Wörter und erweitern ihren Wortschatz, wenn mit ihnen viel gesungen wird. Deutsche Kinderlieder sind also ein wunderbares Instrument, um Kindern die Sprache spielerisch und kindgerecht zu vermitteln.

Warum Lieder beim Deutschlernen helfen


Wer kennt das nicht von sich selbst? Man tut sich schwer, Vokabeln zu lernen, aber der englische/französische/indische/türkische/wasauchimmer Popsong sitzt schon nach zwei- dreimal hören und mitsingen. Das ist so, weil wir die Worte mit einer Melodie und mit einem Rhythmus verknüpfen können. Sie machen es uns einfacher, die Worte ins Gedächtnis einzuprägen.

Kindern geht es da ganz genau so. Die Melodie von deutschen Kinderliedern ist sehr einfach und einprägsam. Kombiniert mit kindgerechtem Text fällt es den Kleinen leicht, sich neue Vokabeln ganz schnell zu merken. Selbst die Aussprache fällt beim Singen leichter.

Der Wert deutscher Kinderlieder


Deutsche Kinderlieder sind tief mit der deutschen Kultur verwurzelt. Sie sind ein wichtiger Teil, den Kinder von klein auf im Kindergarten, in Schulen und in der Familie vermittelt bekommen. Wenn jemand Deutsch als Fremdsprache lernt, dann fehlt ihm dieses Element normalerweise. Das ist ein Nachteil, wenn dieses kulturelle Element fehlt, denn das Wissen darum wird von Muttersprachlern im Alltag vorausgesetzt.

Beim Deutschunterricht oder bei der multilingualen Erziehung ist es wichtig, traditionelle Lieder, Geschichten und Reime einzubeziehen. Das stellt nicht nur eine tolle Lernerfahrung für die Kinder dar, sondern vermittelt kulturelle Werte und es sind erstklassige Ausspracheübungen.

Auch anders herum wird ein Schuh draus


Das heißt, deine Kinder sollten Kinderlieder in allen Sprachen lernen, die bei euch von Bedeutung sind. Meine Kinder kennen deutsche, arabische und englische Kinderlieder. Weil ich selbst keine arabischen Lieder kannte, war das die Aufgabe der ägyptischen Oma. Du darfst also unbedingt deine Familie mit einbeziehen, damit deine Kinder möglichst großen Sprachinput bekommen.

Kinder brauchen Lieder


Kinder brauchen deutsche Kinderlieder nicht nur, weil es ein einzigartiges Kulturgut ist. Es hilft auch dabei, die Aussprache praktisch zu üben. Nehmen wir “Ri-Ra-Rutsch, wir fahren mit der Kutsch” als Beispiel für das gesprochene “R”. Oder “Suse, liebe Suse, was Raschelt im Stroh”für “S”und “Sch”.

Auch erste, einfache Reime kommen in den Kinderliedern vor. Kinder lernen, dass Wörter zwar gleich klingen können, aber dennoch nicht dieselbe Bedeutung haben. Beispiel:
“Kommt ein Vogel geflogen, setzt sich nieder auf mein’ Fuß.
Hat ein Zetterl im Schnabel von der Mutter ein Gruß.”

Hier reimen sich Fuß und Gruß und in den weiteren Strophen noch Kuß und muß.

Reime helfen, den Wortschatz aufzubauen


Mit den Reimen und Kinderliedern schlagen wir zwei Fliegen mit einer Klappe. Wir helfen bei der Erweiterung des Wortschatzes und der Sprachentwicklung. Die Kinder lernen neben den Vokabeln auch den Rhythmus der fremden Sprache kennen. Die meisten Kinderlieder haben viele sich wiederholende Textelemente, was das Lernen zusätzlich fördert.

Kinderlieder gezielt zum Deutschlernen benutzen


Wir können uns das zum Nutzen machen. Egal, ob Kinder Deutsch als Fremdsprache lernen oder sie multilingual aufwachsen; Kinderlieder sollten ganz natürlich zur täglichen Routine gehören. Der Klassiker ist das Gute-Nacht-Lied vor dem Einschlafen. Aber es gibt auch tolle Aufwach-Lieder, Lieder zu den verschiedenen Festen wie Ostern oder Weihnachten und natürlich Lieder, die einfach nur Spaß machen sollen. Alle erfüllen sie denselben Zweck: Sie vermitteln deutschen Wortschatz.

Wie nutzt man deutsche Kinderlieder?


  • Vielleicht fängst du ganz klein an, wenn Deutsch nicht deine Muttersprache ist. “Alle meine Entchen”, “Backe, backe Kuchen” oder “Fuchs du hast die Gans gestohlen” bieten sich da an. Das sind alte Klassiker, die so gut wie jedes Kind in Deutschland kann.

  • Sing mit den Kindern, wann immer es dir Spaß und Freude macht. Also immer dann, wann es grade passt und so oft wie möglich. Überlege dir aber auch, ob und wann du das ein oder andere Lied in die tägliche Routine integrieren möchtest.

  • Führe regelmäßig ein neues Lied ein. Wenn du merkst, ein Lied sitzt, dann beginne ruhig, ein neues zu lernen. Vielleicht schaffst du es mit deinen Kindern, alle zwei Wochen ein neues deutsches Kinderlied einzuführen.

  • Wenn das Lied, das du einführen möchtest, sehr lang ist, dann arbeite dich Strophe für Strophe ran. Die “Vogelhochzeit” ist ein sehr gutes Beispiel. Beginne je nach Alter des Kindes mit 1-3 Strophen und nimm jeden Tag 1-3 neue dazu, bis das ganze Lied bekannt ist.

  • Wiederhole Lieder mit deinen Kindern, die ihr schon länger nicht mehr gesungen habt. Auf diese Weise rufst du den Text wieder ins Gedächtnis.

  • Mimik und Gestik helfen beim Lernen von neuen deutschen Kinderliedern. Mach Handbewegungen, die den Text unterstreichen. So können sich Text, Melodie und Gesten miteinander verbinden und die Wörter werden noch einfacher gelernt.

Ich kann aber nicht singen!


Für Kinderlieder reicht es eigentlich immer. Nur Mut! Wenn du die Lieder nicht gut genug kennst, dann hör sie dir selbst erst einmal auf Youtube an.

Wenn du der Meinung bist, du willst deinen Kindern deinen Gesang partout nicht antun, dann kannst du ihnen die Lieder auch auf Youtube, als CD oder als MP3 vorspielen. Da spricht gar nichts dagegen, wobei es natürlich schöner ist, wenn du über deinen Schatten springst. Kinder lieben es, zu singen, egal wie schief es sich anhört. Je kleiner, desto dankbarer das Publikum.

Fazit


Kinderlieder sind ein tolles Mittel, um Deutsch als Fremdsprache zu lernen. Auch wenn ihr eine multilinguale Familie seid und deine Kinder deutsch als Zweitsprache lernen, solltet ihr unbedingt hin und wieder ein Kinderlied in den Tagesablauf integrieren. Es geht dabei nicht nur um die Sprache, sondern auch darum, den Kindern ein Stückchen deutsche Kultur nahezubringen.

Sei mutig, auch wenn du denkst, deine Singstimme ist nicht der Hit! Es lohnt sich wirklich für deine Kinder, denn es lernt spielerisch neue Wörter.

Klicke hier und finde weitere tolle Möglichkeiten, um Deutsch mit Kinderliedern zu lernen!

Keine Kommentare: