Donnerstag, 5. Februar 2015

Malanleitung: Es ist Winter

Es ist Winter und JA, auch in Kairo ist es nun sehr kalt. Unisolierte Wände, luftdurchlässige Fenster und Türen, keine Heizungen, draußen pfeift der Wind und das ganze bei teilweise unter zehn Grad Celsius. Wir sitzen drinnen mit vielen Schichten Kleidung, haben warme Decken um uns geschlagen, trinken viel warmen Tee und ärgern uns dann, dass wir uns so oft aus den ganzen Klamotten schälen müssen, um auf die kalte Toilette zu gehen.

Doch genug aus dem ägyptischen Nähkästchen geplaudert. Die Kälte ist Anlass genug, ein schönes Winterbild mit den Kindern zu malen. Das von Minchen (7 Jahre) ist ganz toll gelungen, auch wenn sie laut protestiert, das Mädchen auf dem Bild sei zu dick geraten und das sei auf GAR keinen Fall ein Selbstportrait. Mir gef'llt es aber trotzdem.

Zu Beginn des Bildes habe ich ihr gesagt, sie soll sich vorstellen, wir sind draußen, es ist bitterkalt und sie ist ganz warm angezogen: Schal, dicke Jacke, Mütze, Handschuhe. Damit es ihr auch von innen warm wird hat sie eine heiße Tasse Kakao oder Tee in den Händen und trinkt davon.

Das Bild soll so gestaltet werden, dass das Meiste des Papiers genutzt wird. Im Mittelpunkt steht die Tasse. Das Gesicht darf oder soll nur halb zu sehen sein. Minchen hat sich durchgesetzt und hat die Augen dazu gemalt. Sie hat alle Umrisse mit einem Bleistift vorgezeichnet. Die Hände stecken in Fäustlingen. Das geht einfacher zu malen als Hände. Beim Malen habe ich sie darauf hingewiesen, auch auf Details zu achten: Bündchen der Handschuhe, Knöpfe, Fransen am Schal, Dampf, der aus der heißen Tasse steigt usw.
Danach hat sie alles nach ihren Vorstellungen angemalt.

Das Ergebnis seht ihr hier:

Kalt ist es















Ich hoffe, wir konnten euch inspirieren. Bei euch ist’s vielleicht auch noch kalt...

Keine Kommentare: