Montag, 7. November 2016

Warum Lob so wichtig ist im DaF-Unterricht

Aber warum zu viel und falsches Lob auch schadet


Viel hilft viel- Oder? Wie machst du das in deinem DaF-Unterricht? Jede richtige Antwort ein Lob? "Gut gemacht!" "Ganz toll!" "Weiter so!" Ich kenne das, man ist versucht, wie mit einer Gießkanne großzügig Lob an die Schüler zu verteien. Man will sie ja motivieren und man möchte ja zeigen, dass man sich freut.

Stopp!

Das klappt so nicht. Leider. Wir müssen uns ein wenig mehr Mühe geben und uns Gedanken machen. Die Gießkannen-Methode funktioniert nämlich nicht, weil:

  • Es ist für die Schüler nicht mehr relevant
  • Du senkst die Erwartungen 
  • Positives Verhalten wird nicht verstärkt
  • Negatives Verhalten wird nicht korrigiert
  • Es wird so normal, dass es für die Schüler eintönig und unwichtig ist

 

Bessere Möglichkeiten, im Unterricht zu loben 


Wir DaF-Lehrer wollen also Lob effektiver einsetzen. Wir wollen motivieren und mitreissen. Wir wollen das Verhalten unserer Schüler in die gewünschte Richtung lenken. Deshalb muss das Lob sinnvoll sein. Es muss die Kinder berühren und ihnen zeigen, wir meinen es wirklich ernst und dreschen nicht nur Phrasen.

Hier habe ich ein paar Tipps für dich, wie du Lob im DaF-Unterricht besser einsetzt:

1. Lobe subtil


Kleine Gesten sagen ganz oft mehr als tausend Worte. Versuche es mal mit Augenkontak und einem Lächeln, wenn dein Schüler etwas richtig gemacht hat. Oder schreibe ein Mal eine kleine Notiz, die du dem Kind auf den Tisch legst "Ich wusste, du schaffst es!"

Solche kleinen Gesten fühlen sich nicht wie plumpes Lob an. Es ist etwas besonderes und das spüren die Schüler.

2. Lobe privat


Es ist effektiver, Kinder unter vier Augen zu loben, als vor der ganzen Klasse. Natürlich gibt es Momente, da ist die öffentliche Anerkennung auch angemessen. Aber in 90% der Fälle ist es besser, wenn du deinen Schüler "privat" lobst.



3. Lobe aufrichtig


Lob wird im DaF-Unterricht nur dann die gewünschte Wirkung haben, wenn du es wirklich ernst meinst. Du musst es ehrlich meinen, damit Kinder es annehmen können. Wenn du nicht aufrichtig bist, dann ist das Lob wertlos. 

Herzliches Lob ist ein wirklich kraftvolles Instrument, mit dem du als Deutschlehrer deine Schüler positiv verstärken kannst. Lobe harte Arbeit, hervorragende Leistungen und uneigennütziges Verhalten, wenn du absolut dahinter stehst. Zeige deinen Schülern, wie du darüber denkst und fühlst.


Lasse es von Herzen kommen!


4. Lobe wertvoll


Lob wird wertlos, wenn Schüler es nicht verdienen. Es gibt eine allgemeine Klassenerwartung. Die Dinge, die einfach vorausgesetzt werden. Dafür sollte es kein Lob geben. Wie zum Beispiel, dass Kevin ruhig sitzt und Susan ihr Papier in den Papierkorb wirft.

Achte stattdessen auf Dinge, die darüber hinausgehen. 

  • Welche Schüler arbeiten härter? 
  • Wer macht die größten Fortschritte? 
  • Wer wächst über sich hinaus? 
  • Wer steigert seine Leistung? 
  • Wer ist besonders hilfsbereit?


Mehr ist nicht mehr!

Hast du dir jemals gedacht, das ganze Lob, das du gibst, macht gar keinen Unterschied? Stimmt! 
Je mehr du Kleinigkeiten lobst, die nicht wirklich herausragend sind und je häufiger du dies tust, desto unnützer ist das.

Deshalb wiederhole ich mich: 

Wenn es darum geht, deine Schüler zu loben, dann ist Mehr nicht mehr!

Subtil, privat, aufrichtig und wervoll aber ist es.

Brag Tags im DaF-Unterricht


So, und jetzt möchte ich dir in diesem Zusammenhang etwas vorstellen, dass ich in der Form hauptsächlich bei Englischlehrern gesehen habe. Brag Tags. 

Was ist das, fragst du mich? Nun, das würde ich mit den Lobkärtchen aus meiner frühen Schulzeit vergleichen. Meine Lehrerin in der ersten und zweiten Klasse verteilte immer kleine Kärtchen mit Feen und Fantasietieren, wenn sie jemanden loben wollte. Wir Kinder waren verrückt nach diesen Karten und haben sie gesammelt. Um sie zu bekommen, musste man sich besonders gut benehmen, durfte niemals seine Hausaufgaben vergessen und musste stets sein Bestes tun.

Ich finde solche Kärtchen durchaus sinnvoll im Grundschulalter. ABER: Sie müssen richtig eingesetzt werden, nämlich so, wie ich das oben schon beschrieben habe.

Du brauchst spezielle Kärtchen für unterschiedliche Anlässe. Es hilft nichts, wenn da nur drauf steht "Toll gemacht, weiter so". Dann währen wir wieder bei der Gießkannen-Methode. Diese Phrase kann auch mal passen. Aber eben nicht immer und für alle gleich.

Besser sind Kärtchen, die ein bestimmtes Verhalten loben. Ich gebe dir ein paar Beispiele:


  • Ein Kind, das normalerweise Probleme bei Diktaten hat und nun zum ersten Mal alles richtig geschrieben hat, wird sich wahnsinnig über folgendes freuen:


100%!


  • Ein Kind, das nicht zu den Einserschülern gehört und sich von einer 5 auf eine 3 verbessert:

Du machst hervorragende Fortschritte!

  • Ein Kind, das sich immer vorbildlich verhält

Du bist ein tolles Vorbild

Ich liebe Brag Tags. Und ich bin wirklich der Meinung, dass sie das Verhalten der Kinder positiv beeinflussen können, wenn man sie dosiert anwendet (drei mal fett unterstrichen!).

In manchen Klassen gibt es dafür extra Haken, wo jedes Kind eine Kette mit seinen Tags aufhängt.
Meine Schüler  sammeln ihre Tags einfach im Federmäppchen. Das reicht vollkommen, denn sie bekommen ohnehin nur sehr wenige für herausragende Leistungen.


Vielleicht schaust du dir meine Brag Tags einmal an und findest Ideen für deine eigenen. Oder du lädst dir meine Lobkärtchen einfach runter, laminierst sie und schneidest die Karten aus. Du kannst sie lochen und an ein Bändchen oder Kettchen befestigen oder die Kinder sammeln sie einfach im Federmäppchen.

Ich habe zwei verschiedene Varianten. Die einen Lobkärtchen sind schön bunt, die anderen kommen in schwarz/weiß. Diese druckst du einfach auf farbigem Papier aus, dann sind sie mindestens genau so toll!

Hier hab ich zwei tolle Blätter für dich in schwarz/weiß, passend zum Thema Winter und Weihnachten:




Wenn du lieber die bunte Variante oder andere Themen möchtest, dann findest du diese und bald auch andere hier: 
https://www.teacherspayteachers.com/Store/Learn-German-With-Fun/Category/Lobkaertchen-268217

_________________________________

Wie motivierst du deine DaF-Schüler? Teile deine Erfahrungen mit mir!
 

Keine Kommentare: