Donnerstag, 17. November 2016

Sich kennenlernen im DaF-Unterricht

Kennenlern-Aktivität für die Schule

Kennenlernen- Aktivität im DaF-Unterricht


Du kennst sie auch: die ewig gleichen Vorstellungsrunden. "Ich heiße,... Ich bin x Jahre alt... Meine Hobbys sind..."

Sie gehören dazu, ganz klar! Aber wirklich Spaß macht das nicht. Und oft hast du das Gefühl, sie bringen auch nicht wirklich ws. Wer merkt sich schon nach einer Runde, dass Kevin gerne Fußball spielt und Eva 4 Geschwister hat? Und wer ist überhaupt diese Martha und wie heißt noch mal der Junge mit den blonden Haaren?

Du brauchst eine Kennenlern-Aktivität, die richtig reinhaut. Sie soll 

  • Spaß machen
  • den deutschen Wortschatz erweitern
  • beim Kennenlernen helfen
  • die Schüler zu Gesprächen anregen
  • Kreativität fördern
  • im Gedächtnis bleiben
  • usw.

Ich hab eine Reihe toller Kennenlern-Aktivitäten zusammengestellt. Heute zeige ich dir davon meinen neuesten Lieblingsclue:

Wer bin ich - Poster



frische Kennenlernaktivität für die Schule

Das sieht richtig nach Spaß aus, oder? Deine Schüler dürfen sich dabei künstlerisch austoben. Jedes Poster soll individuell gestaltet werden und am Ende einzigartig sein. Es soll die Handschrift der einzelnen Schüler tragen und wie eine große Visitenkarte fungieren.

Geeignet ist diese Kennenlern-Aktivität für:

  • Vorschüler - sie beschränken sich aufs Malen und Schreiben einfachster Wörter
  • Grundschüler - Malen und Schreiben ist kein Problem. Du kannst eine Wortliste an die Tafel schreiben, wenn es noch am Wortschatz hapert
  • Weiterführende Schulen - die Schüler können ausführlichen Text in den dafür vorgesehenen Bereich schreiben. Du kannst sie aber auch malen lassen

Aber auch:

  • Deutschunterricht
  • DaF-Unterricht
  • Deutsch-Kurse für Jugendliche und Erwachsene 
  • Integrationskurse



Das brauchst du für diese Kennenlern-Aktion

  • Schere
  • Klebestift
  • Filzstifte
  • Buntstifte
  • die Kopien (Du findest sie hier)


Wer bin ich? Kennenlernen im DaF-Unterricht


Und so gehts:

Wer bin ich? Toll für DaF und Deutschunterricht


1. Beschrifte, male und verziere dein Poster. Benutzt Wachsmalstifte, Buntstifte oder Filzstifte. Es soll richtig bunt werden und ins Auge fallen. Das Gesicht auf der linken Seite sollst du sein.

2. Die Seite mit den Angaben zu deiner Person und die Seite mit den Tipps klebst du zusammen.

3. So hast du Vorder- und Rückseite deiner Tipps und das Blatt ist dick genug, damit nichts durchscheint.

4. Schneide die Tipps entlang der Linie bis zur Mitte des Blattes durch.

5. Falte das Tipp-Blatt einmal längs der Mitte nach.

6. Klebe nun die Rückseite deiner Tipps an das Poster mit dem Gesicht.

Kennenlernen im Deutschunterricht- Anleitung

 7. Schneide das Blatt für die Auflösung aus.

8. Schreibe deinen Namen auf das Blatt.

9. Falte das Blatt einmal in der Mitte.

10. Klebe diese beiden Hälften zusammen.

11. Falte das Blatt wieder in der Mitte.

12. Klebe es an die entsprechende Stelle auf dem Poster.

Das kannst du mit diesen Kennenlern-Postern machen

 

Du kannst die Poster an ine Wand deines Klassenzimmers hängen. Deine Schüler können sie sich dann ansehen, die Tipps lesen und raten, wem welches Poster gehört. Das macht vor allem Sinn, wenn es vorher eine klassische Vorstellungsrunde gab.

Wem das Poster gehört, sehen die Schüler dann in der linken, unteren Ecke. Dort steht die Auflösung. 

Du kannst die Poster aber auch als Sprechanrgung benutzen. Jeder Schüler gestaltet sein Poster. Wenn alle fertig sind, machst du einen Gesprächskreis und jeder kann sich anhand seines eigenen Posters noch einmal vorstellen. Die Tipps, die die Schüler zuvor aufgeschrieben haben, geben eine Hilfestellung beim freien Sprechen.

Auf jeden Fall machen die Poster aber auch was her und verschönern dein Klassenzimmer.

Ich wünsche dir und deiner DaF-Klasse viel Spaß und viel Erfolg mit diesem Kennenlern-Poster!

Eine geniale Aktivität, um sich gegenseitig besser kennenzulernen. Toll für den Deutschunterricht, für DaF und Deutschkurse. Für Kinder und Jugendliche, die Deutsch als Fremdsprache lernen.

 

 
 

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

"Hallo!

Ich bin stolze Mama ....

In Text und Grafik:

Der Papa wurde sowohl in den Grafiken als auch in den Texten vergesssen!

mfg

ein Papa

Anonym hat gesagt…

Hallo "ein Papa"

ich verstehe dein Kritik bezüglich des Textes nicht. Sie spricht nur von sich, wie soll sie da denn ein Papa sein? Ihr Mann bzw. der Vater der Kinder hat ja nichts mit der Seite und deren Inhalten zu tun.

Was die Grafiken angeht, wäre es unter Gender-Aspekten richtig auch Väter abzubilden. Aber wie sinnvoll ist es alles zu gendern? Eine Diskussion, die hier sicher nicht hingehört.

Sicher hat aber Frau Michaela Ihre Kritik gelesen und wird entsprechend handlen.

mit freundlichen Grüßen
eine nicht-nur-aber-auch- Mama

Michaela hat gesagt…

Hallo ein Papa ;)

ich bin ganz sicher, du findest einen Papa in den Bildern von diesem Post.

Hier geht es allerdings weniger um die Eltern (Auch nicht um mich), als viel mehr um Deutsch als Fremdsprache für Kinder, Tipps für DaF-Lehrer, Arbeitsmaterial usw. "Unser" Papa kann da leider nicht mitsprechen ;), sonst würd ich ihn hier mal zu Wort kommen lassen.

Ich mache mir aber gerne einmal Gedanken zu deinem Einwand und danke dir für deinen Kommentar.

Schöne Grüße
Frau Michaela